Buchprojekt "50 60 70 Architektur aus drei Jahrzehnten
im Münchner Stadtbild"

Die Bauten der 50er, 60er und 70er Jahre sind Teil der Identität der Stadt München. Obwohl sie das Stadtbild prägen, besteht oft nur wenig Bewusstsein für ihre Qualität und Bedeutung. Vielerorts wird »kaputtsaniert« oder abgerissen; nur wenige Häuser stehen unter Denkmalschutz. In dieser ersten umfassenden Dokumentation zur Münchner Nachkriegsarchitektur untersucht der Autor und Herausgeber Alexander Fthenakis systematisch die gestaltgebenden Einflüsse der Architektur zwischen 1950 und 1979 auf den Stadtraum Münchens.

Das Buch vereint knappe informative Begleittexte und Dokumentationsmaterial mit aktuellen Aufnahmen des Architekturfotografen Oliver Heissner und richtet sich damit an ein breites Publikum. Die sorgsam komponierten Bildstrecken führen wie auf einem Spaziergang durch die Quartiere der Stadt. Sie zeigen, welche Bauten der 50er bis 70er Jahre die Stadt München geprägt haben und es noch heute tun. Ergänzt werden die fotografischen Stadtspaziergänge durch eine Studie des Lehrstuhls für Entwerfen und Denkmalpflege welche zwischen 2008 und 2012 unter der Leitung von Rolf Berninger und Alexander Fthenakis entstand. In diesem Sinne versteht sich »50 60 70« als Beitrag zur Schulung unserer Wahrnehmung und unseres Umgangs mit der Nachkriegsarchitektur.     

Das Buch können Sie hier bestellen!

Erscheinungstermin: 27. Juni 2017

Gebundene Ausgabe: 672 Seiten, mit rund 600 neuen Farbaufnahmen
Verlag: Dölling und Galitz
ISBN-10: 3862180980
ISBN-13: 978-3862180981


2017

Veröffentlichung: Juni 2017

Autor und Herausgeber: Alexander Fthenakis
Aufnahmen: Oliver Heissner

Buchgestaltung: Bernd Kuchenbeiser Projekte

Projektteam Studie Lehrstuhl für Entwerfen und Denkmalpflege (2008-2012):
Elisabeth Adam, Stefan Aschbichler, Christof Bedall, Rolf Berninger, Ulrich Binder, Ellena Ehrl, Lisbeth Fischbacher, Alexander Fthenakis, Susanne Haas, Inga Harder, Verena Hubwieser, Anna Jaeger, Aaron Koch, Ina Lange, Luise Leon Elbern, Mirjam Müller-Holve, Lidia Nikitina, Mara von Polanyi, Annalena Priester, Hanno Rodewaldt, Mathias Scheibel, Ellen Schorn, Esther Strahl, Miriam Stümpfl, Frank Wehner, Clara Welbergen und Veronika Zdravchev.